Hofmann Kachelofenbau, Lenabergweg 6, 91626 Schopfloch. Telefon: 09857 / 97970  

Atmosphäre und Flammenspiel

Die Funktionsweise des Heizkamins ist in etwa mit der des Warmluftkachelofens zu vergleichen. Ganz nach den Wünschen des Eigentümers wird der Kachelmantel um den Kamineinsatz aufgebaut. Je nach benötigter Wärmeleistung können Heizkamine mit Nachheizflächen aus Metall oder keramischen Heizgaszügen ausgestattet werden. Ähnlich wie beim Warmluftofen wird die Energie des Brennstoffs zusätzlich als Warmluftleistung oder Strahlungswärme umgesetzt.
 
Heizkamine eignen sich auch zur Beheizung mehrerer Räume. Auch gibt es Heizeinsätze mit Wassertechnik, die sich in die zentrale Warmwasserversorgung einbinden lassen.
 
Entsprechend ihrer Bauart sind Heizkamine nur geschlossen zu betreiben. Deshalb sind die Türen dieser Kamineinsätze mit selbst schließender Tür ausgestattet. Der Fachmann spricht hier von einem Kamineinsatz nach Bauart I.
 
Befeuern lassen sich diese Einsätze mit Festbrennstoffen wie zum Beispiel Holz oder Braunkohlebriketts.
 
Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, den Heizkamin mit einer Außenbefeuerung von einem anderen Raum ( z.B. Flur ) aus zu beheizen.
 
Falls Sie den Heizkamin als Raumteiler gestalten wollen, kann man auf beide Seiten große Sichtscheiben anbringen, um von jeder Seite einen schönen Feuerblick zu genießen.
 
Mittlerweilen werden auch Kamineinsätze mit dreiseitiger Panoramascheibe hergestellt, um von drei verschiedenen Seiten das Feuer zu genießen. 
 
Übrigens: Moderne Kamineinsätze erreichen heute einen Wirkungsgrad von bis zu 80%.
 
Einen Ausblick auf die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten des Heizkamins können wir bei einem Termin in unseren Ausstellungsräumen näher erörtern. Ihren Heizkamin fertigen wir exklusiv für Sie an.
 
     
   
   
     
Nach oben